Standardisierte Reife- und Diplomprüfung

Die Maturantinnen und Maturanten treten zur standardisierten Reife- und Diplomprüfung an. Sie besteht aus sieben Prüfungsteilen. Es stehen drei Varianten zur Verfügung:

 

1. Variante

2. Variante

3. Variante

Diplomarbeit    

Diplomarbeit

Diplomarbeit

Diplomarbeit

schriftlich      

Betriebswirtschaftliche   
Fachklausur

Deutsch *

LFS *

Betriebswirtschaftliche   
Fachklausur

Deutsch *

AM *

Betriebswirtschaftliche   
Fachklausur

Deutsch *

LFS *

AM *

mündlich **

BKO

AM

Wahlfach 

BKO

LFS

Wahlfach 

BKO

Wahlfach

  

Diplomarbeit mit einem betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt (einschließlich Präsentation und Diskussion)

LFS = Lebende Fremdsprache
AM = Angewandte Mathematik
BKO = Betriebswirtschaftliches Kolloquium. Es umfasst die Gegenstände BW, Projektmanagement und den Ausbildungsschwerpunkt.

*) mit zentral vorgegebenen Aufgaben in Deutsch, LFS (Englisch, Italienisch) und Angewandte Mathematik

**) mit vom Kollegium am Schulstandort vorgegebenen Themenbereichen

Wahlfächer:

Bezeichnung des Prüfungsgebietes

     

Das Prüfungsgebiet umfasst die folgenden Pflichtgegenstände bzw. Teilbereiche aus Pflichtgegenständen

Religion

 

Religion

Kultur

 

Teilbereiche aus „Deutsch“, die sich auf Literatur, Kunst und Gesellschaft und dem Kulturportfolio beziehen

Geschichte (Wirtschafts- und Sozialgeschichte) und internationale Wirtschafts- und Kulturräume

 

„Geschichte (Wirtschafts- und Sozialgeschichte)“ und „Internationale Wirtschafts- und Kulturräume“

Geografie (Wirtschaftsgeografie) und internationale Wirtschafts- und Kulturräume

 

„Geografie (Wirtschaftsgeografie)“ und „Internationale Wirtschafts- und Kulturräume“

Naturwissenschaften (Chemie, Physik, Biologie, Ökologie und Warenlehre)

 

„Chemie“, „Physik“ und „Biologie, Ökologie und Warenlehre“

         Recht             "Recht"

Politische Bildung und Recht

 

„Politische Bildung und Recht“

Volkswirtschaft

 

„Volkswirtschaft“

Berufsbezogene Kommunikation in der LFS (mit Bezeichnung der Fremdsprache)

 

„Englisch einschließlich Wirtschaftssprache“ oder „Lebende Fremdsprache“

Mehrsprachigkeit (mit Bezeichnung der beiden LFS)

 

„Englisch einschließlich Wirtschaftssprache“ und „Lebende Fremdsprache“

Wirtschaftsinformatik

 

„Wirtschaftsinformatik“

Seminar … (mit Bezeichnung des Seminars)

mindestens 4 Wochenstunden (bei Fremdsprachen mindestens 6 Wochenstunden)

 

„Seminar … (mit Bezeichnung des Seminars)“

Weitere  Informationen zur sRDP des BMBF.

Informationen zur Genehmigungsdatenbank.